Informationsstand in Rheine

Auf die Belange schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen, ist das Anliegen des Kreishospizes „haus hannah“. Deshalb gibt es am diesjährigen Welthospiztag, 10.Oktober, im Bereich Emsstraße/Herrenschreiberstraße in Rheine , einen Informationsstand. Zwischen 10 und 13 Uhr können Interessierte mit Mitarbeitern des Hospizes „haus hannah“ ins Gespräch kommen. Zahlreiche Lokalpolitiker haben sich  zum Besuch des Standes angemeldet.

Neben frisch gebackenem Kuchen und Imker-Honig wird auch die sogenannte „Tränchen-Kollektion“  angeboten. Die Kuscheltiere der „Tränchen-Kollektion“ werden von Ehrenamtlichen des Hospizes geschaffen – für Kinder in Trauer. Jeder dieser kuscheligen Begleiter ist ein Unikat und individuell handgefertigt.

Am Stand werden am Samstag Spenden gesammelt. Denn: Zehn Prozent der Kosten müssen Hospize in Deutschland jährlich durch Spenden finanzieren. Das ist gesetzlich vorgeschrieben und bedeutet für das „haus hannah“ mehr als 250.000 Euro pro Jahr. Jede Spende hilft, die Existenz des stationären Hospizes zu sichern.